Erstaufnahme-Zentrum für unbegleitete Minderjährige

Wo: Gemeinde Bozen
Wann: jedes Tag
Wem: unbegleitete minderjährige AusländerInnen
Mail: minori@volontarius.it
Kontakt: 0471 402 338 (2)

Die von Volontarius betriebene Erstaufnahme-Einrichtung (CPA) für unbegleitete minderjährige AusländerInnen befindet sich in der Romstraße 100 im Roten Haus (12 Personen) und in der Rittner Straße 31 im Haus Graf Forni (16 Personen + 4 Notaufnahmeplätze für Personen, die nicht in Bozen bleiben). Aufgabe der Erzieher ist es, Beziehungen zu den Minderjährigen aufzubauen und sie auf ein Leben als selbstständige, verantwortungsbewusste neue Mitglieder der Gemeinschaft vorzubereiten. In diesem Prozess werfen die Jugendlichen immer neue Fragen auf, die es zu beantworten gilt, um die Gefahr der Benachteiligung zu dämmen und sie zu sozialer Integration zu führen. Es werden Sprachkurse, Kurse in Sozialkunde, Aktivitäten zur Einführung in die Arbeitswelt sowie Möglichkeiten der sozialen und beruflichen Integration durch die Vermittlung von Praktika angeboten.

Das Team setzt sich aus einem Erzieher, einem Kulturmediator und einem Sozialarbeiter des Betriebs für Sozialdienste Bozen zusammen. Die Aufnahme erfolgt durch Vermittlung über die Sozialdienste oder die öffentlichen Sicherheitskräfte. Zum Zeitpunkt der Entlassung der Minderjährigen arbeiten die Erzieher mit den zuständigen Körperschaften zusammen, zur: 

  • eventuellen betreuten Heimkehr;
  • Ausarbeitung des Projektes zur Unterbringung in Einrichtungen der zweiten Ebene (betreute Wohnungen, sozialpädagogische Wohngemeinschaften, Pflegefamilien) im Landesgebiet.