Aufnahmeeinrichtungen für Personen, die internationale Schutz beantragt haben

Wo: Provinz Bozen
Wem: Asylbewerber
Mail: profughi@riverequipe.it
Kontakt: 0471 402 338 (5)

Die Millionen von Menschen, die aus ihren Heimatländern in die ganze Welt flüchten, sind keine Last und dürfen nicht als Problem erachtet werden. Sie repräsentieren ein soziales Phänomen und bewirken einen Epochenwechsel. Personen aufzunehmen, die in ihrer Heimat nicht frei leben können, weil dort Krieg herrscht oder die sozialen und wirtschaftlichen Bedingungen für den Aufbau einer Zukunft fehlen, ist eine moralische Pflicht, die in unserer Kultur sowie unserer sozialen und religiösen Tradition verwurzelt ist. Es ist richtig.

Volontarius bietet den aufgenommenen Personen Unterkunft, Beratung über ihre Rechte und Orientierung an, in Kombination mit Sprachkursen und Aktivitäten für die Organisation des Alltags, von der Reinigung der Wohnung über Gruppenarbeit bis hin zu Ausflügen und Begegnungen mit der Lokalbevölkerung und Vieles mehr. Für die Einsatzteams werden Erzieher und Mitarbeiter benötigt, die über Vermittlungsfähigkeiten, Erfahrung sowie interdisziplinäre und multietnische Kompetenzen verfügen. Die Ziele:

  • Aufnahme und Befriedigung der für das Überleben primären Bedürfnisse (unter anderem Begleitung zu medizinischen Einrichtungen);
  • Alphabetisierung, Vermittlung der italienischen und deutschen Sprache;
  • Sensibilisierung für die Regeln des Zusammenlebens, aktive Beteiligung an den häuslichen Alltagsaktivitäten und Schulungskurse über Gesundheit, Ernährung, Körperhygiene und Umweltschutz;
  • Anhören, Sozialisierung, Anregung, Integration und Inklusion in das Stadtgefüge mit Beteiligung der Vereine und Jugendzentren;
  • Freiwilligenarbeit für die Gäste in verschiedenen, internen wie externen, Bereichen;
  • Aufbau eines Netzwerks mit den öffentlichen und privaten Diensten des Landes in italienischer und deutscher Sprache, Teilnahme an den Koordinierungssitzungen;
  • Enge Zusammenarbeit mit öffentlichen und privaten Einrichtungen des Sozial- und Gesundheitswesens im Gebiet, um den Bedürfnissen der Gäste angemessen gerecht zu werden.

Personen, die über nationale Stellen nach Bozen gelangen, werden hier von einem Aufnahmesystem empfangen, das ihnen die Möglichkeit gibt, nach und nach Autonomie zu entwickeln. Dieser Weg führt zunächst durch die Erstaufnahme-Einrichtungen und anschließend durch die Zweitaufnahme in kleineren Einrichtungen, die mit eigenen Küchen ausgestattet sind. Die Personen werden zu den wichtigsten Vorgängen (Arztbesuche, Ausfüllen des Formulars C3, Begleitung zum Meldeamt, Antragstellung bei der Zentralen Kommission) und auf ihrem Weg zur Integration in die Gemeinschaft begleitet. Die Zusammenarbeit mit den Einrichtungen vor Ort wurde ausgebaut, insbesondere in Bezug auf den Arbeitsmarkt. Wir sind stets auf der Suche nach Angeboten von Praktika, Schulungskursen und Workshops.

Verantwortliche in der Volontarius Gruppe sind:

Daniela De Blasio: 335 604 3730 – daniela.deblasio@riverequipe.it
Andrea Tremolada: 335 752 2486 – andrea.tremolada@riverequipe.it
Lorenza Iellici: 342 180 4338 – lorenza.iellici@volontarius.it

Derzeit betreibt Volontarius folgende Aufnahmeeinrichtungen:

Erstaufnahme-Einrichtungen

Ehem. Lemayr-Halle (Avogadro Straße 8, Bozen): 346 880 2398 – ceflemayr@volontarius.it

Zweitaufnahm-Einrichtungen

Haus Sonne (Scurcià Straße 2, Ortisei): 0471 796 437 – profughi.ortisei@volontarius.it
Haus ehem. Mercanti-Kaserne (Madonna del Riposo Straße 9, Eppan): 347 666 7721 – profughi.eppan@volontarius.it
Haus im Hotel Krone (Bahnhof Straße 21, Klausen): 342 844 1240 – profughi.klausen@volontarius.it
Haus ehem. Pernter (Alte Straße 3, Auer): 342 182 5629 – profughi.ora@volontarius.it
Haus ehem. Weisses Rössl (Frazione Tiso 77, Villnöß): 348 336 9713 – profughi.funes@volontarius.it

Centri di accoglienza per famiglie

Zeilerhof (Lageder Straße 9, Bozen): 342 509 2739