Jenseits der Strasse

Wo: Verdi Platz 5 und mobilien Einheiten
Wann: jedes Tag
Wem: Menschen, die auf der Strasse leben
Mail: strasse@volontarius.it
Kontakt: 0471 402 338 (1)

Jenseits der Straße widmet sich Personen, die auf der Straße leben und zum „Volk der Unsichtbaren“ gehören – Menschen ohne Obdach, ohne Wohnung, Sucht- oder Alkoholkranke, Personen mit psychischen oder psychiatrischen Erkrankungen. Die Initiative ist Anlaufpunkt und Zuflucht. Sie gibt Menschen die Möglichkeit, eine warme Mahlzeit einzunehmen, Informationen zu erhalten und gleichzeitig Beziehungen zu knüpfen. Für den im gesamten Land Bozen aktiven Dienst gibt es weder Zugangsbeschränkungen noch Wartelisten. Er umfasst verschiedene Arten von Maßnahmen, mit denen die soziale Ausgrenzung im Gebiet bekämpft und die Servicequalität gesichert wird.

Ein Leitfaden über die Dienste für auf der Straße lebende Personen kann über diesen Link heruntergeladen werden. Im Rahmen der Initiative Jenseits der Straße werden folgende Dienste angeboten:

  1. Essensausgabe am Verdiplatz 5 (täglich von 19.30 bis 20.00 Uhr mit dem Vinzibus der Südtiroler Vinzenzgemeinschaft);
  2. Beratung am Verdiplatz 5, jeden Dienstag und Donnerstag von 10.00 bis 12.00 Uhr;
  3. Sammlung von Decken und Schlafsäcken (auf Anfrage);
  4. Überwachung in Kooperation mit den mobilen Einheiten, die im Gebiet des Landes Bozen aktiv sind.

Im Jahr 2015

402 Einsätze durchgeführt
1.707 Personen getroffen
14.753 Mahlzeiten ausgegeben
696 Decken ausgegeben (angefragt waren 1.054)
1.086 Mal Personen begleitet
5.443 Gespräche geführt
mit der Unterstützung von 30 Freiwilligen.